zurück zur Startseite

 


Mannschaft von Concordia Schachabteilung Palamedes

 

Wandsbeker TSV Concordia e. V.

 

Concordia Schachabteilung Palamedes

Wandsbeker TSV Concordia e. V.

 

 

1. Mannschaft: Stadtliga B

DWZ

1

 Horn, Peter

2116

2

 Maahs Erich

1951

3

 Tiedt, Gunter

2017

4

 Steen, Peter

1995

5

 Cording, Thomas

1971

6

 Liersch, Andreas

1959

7

 Kuhlmann, Klaus

1923

8

 Wehebrink, Torsten - MF

1874

9

 Strenzke, Günter

1768

10

 Becke, Wolf 

1888

 

 

 Reserveliste

 

11

 Hanf, Olaf

1793

12

 Nikolaus, Helmuth 

1544

13

 Gottberg, Detlef

1525

14

 Stamer, Peter

1480

15

 Meyer, Gabriel

1406

16

 Böckel, Michel

1401

17

 Nikolaus, Silvia

876

18

 Bott, Tobias

----

 

MF: Torsten Wehebrink

Tel.: 040/7637537

 

DWZ Stand 23.10.2019

 

 

Der Terminplan für die Mannschaftskämpfe 2020

 

1. Mannschaft

Aktuelle Ergebnisse und Kreuztabelle der Stadtliga B

siehe Hamburger Schachverband

1. Mannschaft

Aktuelle Ergebnisse und Kreuztabelle der Stadtliga B

siehe Hamburger Schachverband

 

Runde

Stadtliga B

Termine

Spielergebnisse

1

 Concordia - Schachelschweine

  16.01(Donnerstag)

4,5 : 3,5

2

 St. Pauli 4 - Concordia

  21.01. (Dienstag)

5 : 3

3

 Concordia - Sasel

  13.02(Donnerstag)

2,5 : 5,5

4

 Großhansdorf - Concordia

  24.02. (Montag)

5 : 3

5

 Concordia - Diogenes 2

 ( steht noch aus )

Runde 5

6

 Blankenese - Concordia

  01.04. (Mittwoch)

Runde 6

7

 Concordia - Farmsen

  23.04(Donnerstag)

Runde 7

8

 Concordia - Hamburger SK 8

  14.05(Donnerstag)

Runde 8

9

 Hamburger SK 9 - Concordia

  19.06. (Freitag)

Runde 9

 

Großhansdorf - WTSV Concordia 5-3                   28.02.2020

 

Am Montag, dem 24.02.2020 fuhren wir bei dichtem Schneetreiben nach Großhansdorf, dem Favoriten für den Aufstieg in die Landesliga.

Da die Spitzenspielerin Anita Gara fehlte, kam es an allen Brettern zu etwa gleichstarken Paarungen. 

Nachdem Günter gegen seinen exzellent vorbereiteten ehemaligen Vereinskollegen Jens Buhlmann überraschend schnell verlor, kämpften die anderen Concorden verbissen um Vorteil.

Doch nach und nach endete eine Partie nach der anderen remis:

Zuerst Gunter, dann Thomas, Andreas, Erich und Peter Horn mussten ihre Bemühungen um einen Sieg aufgeben.

Beim Stand von 2,5 – 3,5 kämpften nur noch Klaus und ich um Remis und Sieg. Ich schaffte es leider nicht, meine Partie zum Gewinn abzuwickeln, musste dann noch um das Remis kämpfen.

Klaus und sein Gegner Torsten Limbach hatten eine sehr kreative und kämpferische Partie abgeliefert, leider fehlte Klaus am Ende das entscheidende Quäntchen Glück. 

Ich werde mein Training demnächst auf zwei Schwerpunkte umstellen:

1)Gewonnene Partien gewinnen

2)Verlorene Partien retten

Vielleicht läuft es dann ja mal besser!

Torsten Wehebrink

 

WTSV Concordia – Sasel   (2,5 : 5,5)                   13.02.2020

 

Mit Sasel hatten wir am Donnerstag den Aufsteiger in die Stadtliga zu Gast, gegen den wir uns gute Chancen ausrechneten. Es stellte sich heraus, dass es, neben zwei älteren Herren, eine Mannschaft von Jugendlichen und jungen Erwachsenen war.

Es dauerte lange, bis die ersten Partien entschieden waren. Peter Horn und Peter Steen einigten sich mit ihren Gegnern auf Remis, Erich gewann seine erste Partie in den laufenden Mannschaftskämpfen.

Günter luchste seinem Gegner mit einer überraschenden Kombination einen Bauern ab. Leider kam sein Gegner, durch die geöffneten Diagonalen, zu einem starken Königsangriff, dem Günter am Ende erlegen war.

Ich schaffte es leider nicht, meine schlechtere Stellung zu halten, damit stand es 2-3 gegen uns.

Allerdings standen die Partien von Thomas, Andreas und Klaus aussichtsreich bis gewonnen. Doch dann kam es knüppeldick: Andreas überschritt die Zeit, Thomas verlor seine Partie in der Schlussphase und Klaus musste sich sein Remis in beiderseitiger hart erkämpfen.

Am Ende siegte die jugendliche Kondition gegen die Erfahrung.

Torsten Wehebrink

 

 

St.Pauli IV - WTSV Concordia  (5 : 3)            21.01.2020

Am zweiten Spieltag mussten wir bei der starken Mannschaft von St.Pauli antreten, wo wir im letzten Jahr mit 3,5-4,5 verloren hatten.

Nachdem Thomas verloren und Peter Horn und Andreas remisiert hatten, lagen wir mit 1-2 zurück. Dann gewann Günter gegen André van de Velde eine Qualität, lehnte ein Remisangebot ab und gewann anschließend überzeugend. Olaf hatte währenddessen seine positionellen Vorteile verdichtet und verwertete seinen Vorteil mit einem überzeugenden Mattangriff.

Damit stand es 3-2 für uns, bei drei noch laufenden Partien. Meine Partie war nicht überzeugend, ich verlor sang- und klanglos. Dagegen ging die Partie von Peter Steen mit einem großen Gewitter zu Ende, leider zu unseren Ungunsten. Laut unabhängigen Beobachtern soll er Stellungsvorteil und großen Zeitvorteil gehabt haben, genaueres wird wohl erst die Analyse zeigen.

Beim Stand von 3-4 gegen uns war Erich unsere letzte Hoffnung, allerdings kämpfte er nur noch um Remis. Letztlich zeigte sich, dass sein Springer in der offenen Stellung dem gegnerischen Läufer unterlegen war, was sein Gegner eindrucksvoll demonstrierte, Endstand 3-5.

Torsten Wehebrink


WTSV Concordia – Schachelschweine (4,5 : 3,5)       16.01.2020

Nachdem wir in den Jahren 2018 und 2019 jeweils nur ein 4-4 erreichten, gelang uns am 16.01.2020 endlich ein Sieg. Der Kampf begann verheißungsvoll, da sowohl Thomas als auch Klaus aus der Eröffnung heraus zwei Bauern gewannen, und ich diese Punkte als Mannschaftsführer bereits abhakte.

Als Peter Horn und Peter Steen nach zwei Stunden gleichstehende Partien Remis gaben, wenig später Günter Strenzke sich aus einer gedrückten Stellung ebenfalls zum Remis hocharbeitete, schien die Sache zu laufen.

Allerdings mussten Thomas und Klaus härter arbeiten als erwartet, bis ihre Gegner die Segel strichen. Gleichzeitig wendete sich das Blatt bei Erich und Gunter, die gegen ihre konsequent auf Sieg spielenden Gegner aufgeben mussten. Also Ausgleich 3,5-3,5.

Das Schicksal lag wieder einmal in den Händen unseres großen Vorsitzenden Andreas. Lange Zeit stand die Partie gegen Ralf Kadler ausgeglichen, allerdings musste dieser die schwierigeren Probleme lösen. Der Partieverlauf erinnerte mehr an eine GO-Partie als an eine Schachpartie. Kurz vor 24 Uhr startete Andreas einen Angriff, der zum Partie- und Matchgewinn führte. 4,5-3,5 für uns!

Und ein Selbstlob geht an den Mannschaftsführer für seine Selbstauswechselung: gegen Maximilian Schrader, dessen jugendlichem Angriffsschwung ich im letzten Jahr erlegen war, holte Günter ein Remis!

Torsten Wehebrink

 


 

 

 

 

             


 nach oben


 

 


Wichtige Termine

Datum Bereich Titel
Daten werden geladen
+A A -A

Geschäftsstelle


Bekkamp 25 - 27
22045 Hamburg

Telefon: 653 47 13
Fax: 654 93 273

Öffnungszeiten


Montag 17:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 12:00

Clubheime


Bekkamp 27
22045 Hamburg
Telefon: 653 47 13

 


Osterkamp 59
22043 Hamburg
Tel.: 656 34 29